Vorstellung der Firma

 
Der Firmensitz der FMI Process ist in der Nähe von Lyon/Frankreich. Am Anfang der 70 ziger Jahre gegründet, sind wir im Bereich von Forschung und Entwicklung, Produktion von Materialien und Technologien in verschiedensten Industrien und im Verbrennungsbereich tätig.  
 
Seit der Gründung hat FMI Process die unterschiedlichsten industriellen Anlagen entwickelt und zur Marktreife gebracht. Dazu zählen : Sandregenerierung aus Schmelzhütten, Materialien und Geräte zur, Kernmacherei, pneumatische Förderer, Entstaubungsanlagen,  Granalienanlagenerzeugung,  chemische Stahlgiesserei u.v.m.
 
Unsere Expertise, Erfahrungen und Entwicklungskapazitäten haben viele unserer Kunden anerkannt. Unsere daraus resultierenden Referenzen sprechen für sich : Peugeot Japy, Renault Trucks, Fiat Tecksid, Citroën, Rover, Volvo, Georges Fischer, Schlumberger, Arthur Martin, Saint Gobain, EDF.

 

Mit Beginn der 90ziger Jahre, ging die Firma FMI Process einen weiteren logischen Schritt in ihrer Entwicklung. Es folgte die Spezialisierung auf die Planung, Konstruktion und den Betrieb von :
- Öfen,
- Gasfilteranlagen,
- Rauchgasreinigungen,
 
In enger Zusammenarbeit mit der französichen Firma EDF (Electricité de France) wurde eine einzigartige Wirbelschichtofentechnologie zur Marktreife gebracht. Diese Technologie zeichnet sich dadurch aus, das keine Schamottsteine mehr verwendet werden. Damit wird ein schnelles An- und Abfahren der Verbrennungsanlage ermöglicht. Viele unser heutigen Kunden haben sich, wenn es um die thermische Verwertung von Klärschlamm geht, für diese neuartige Technologie entschieden.
 
 
Beispiel dafür sind zufriedene Kunden in den französischen Städten Saint-Chamond, Aurillac, Romans, Thonon-Les Bains, Evian, Saint-Etienne.
 
 
Im Laufe des Jahres 1997 beteiligte sich die Gruppe SNF FLOERGER®, ein französisches multinationales Unternehmen und weltweit führend in der Herstellung von Polymeren, am Kapital von FMI Process. Im Jahr 2000 wurde der FMI Process vollständig in die SNF FLOERGER®-Gruppe integriert.
 

 

 

In permanenter Anpassung an die Erfordernisse des Marktes sowie der Suche nach neuen Herausforderungen hat sich FMI Process Anfang 2010, verstärkt mit den neuen Regeln des Emmissionsschutzes im Bereich der Veraschungsanlagen beschäftigt. FMI Process hat damit eine neue Qualität von Produkten entwickeln können, welche dem neuesten Stand der Technik und den europäischen Normen entsprechen. Aus unserer Forschung und Entwicklung heraus entstanden viele neue Patente.

 

 

 

 

 

1972 : Gründung der Firma

1989 : Beginn der Forschung für die-schamottsteinfreie SUN SAND® Technologie

1997 : Erste SUN SAND® Schlammverbrennung in der KA St. Chamond (42-Loire)

2000 : FMI Process wird zu 100% durch SNF FLOERGER® übemommen

2010 : Gr¨ndung der Abteilung "Veraschung" unter dem Namen FMI Crémation®

2013 : Produktion des kompakten Rauchgazmodules CLEANAIR PACK®

2014 : ISO 14001® Technologie

2017 : Erhalt der ISO 9001-Zertifizierung

2018 : Die Tochtergesellschaft CLAREA® wird gegründet, die das Krematorium von Saint-Etienne betreibt

2019 : Entwicklung des TERMIPAK® Kompakt-Schlammverbrennungssystem